Eine Umfrage der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung IATA ergab, dass sich 77 Prozent der befragten Reisenden aktiv vor COVID-19 schützen. 77 Prozent geben an, dass sie sich häufiger die Hände waschen, 71 Prozent verzichten auf größere Meetings und 67 Prozent tragen in der Öffentlichkeit einen Mund-Nasen-Schutz. Etwa 58 Prozent der Befragten gaben zudem an, momentan Flugreisen zu vermeiden, wobei 33 Prozent angaben, dass sie in Zukunft auf Reisen verzichten wollen, um das Risiko einer COVID-19-Infektion zu minimieren.

Als größte Gefährdungen nannten die Umfrageteilnehmer folgende Situationen:

Auf dem Flughafen

  1. Fahrt in einem überfüllten Bus/Zug zum Flugzeug (59 %).
  2. »Schlangestehen« am Check-in/Sicherheit/Grenzkontrolle oder beim Einsteigen (42 %).
  3. Nutzung von Toiletten/Toiletteneinrichtungen auf dem Flughafen (38 %).

An Bord eines Flugzeugs

  1. Neben jemandem sitzen, der möglicherweise infiziert ist (65 %).
  2. Nutzung von Toiletten/Toilettenanlagen (42 %).
  3. Einatmen der Luft im Flugzeug (37 %).

Auf die Frage nach den Maßnahmen, die ihrem Sicherheitsempfinden am meisten entsprechen, nannten 37 Prozent die COVID-19-Kontrolle an den Abflughäfen, 34 Prozent stimmten dem obligatorischen Tragen von Gesichtsmasken zu und 33 Prozent sind von Maßnahmen der physischen Distanzierung an Bord überzeugt.

Die meisten Passagiere zeigten sich bereit, selbst einen Beitrag zum sicheren Fliegen zu leisten:

  • 43 Prozent sind mit Temperaturkontrollen (Fieber messen) einverstanden,
  • 42 Prozent wollen eine Schutzmaske während der Reise tragen,
  • 40 Prozent checken online ein, um Interaktionen am Flughafen zu minimieren,
  • 39 Prozent sind mit der Durchführung eines COVID-19-Tests vor der Reise einverstanden,
  • 38 Prozent halten die Desinfektion ihres Sitzbereichs im Flugzeug für angemessen.

Die Umfrage wies auch auf einige Schlüsselfragen zur Wiederherstellung des Vertrauens hin, bei denen die Luftfahrtbranche die Fakten effektiver vermitteln muss. Zu den wichtigsten Anliegen der Reisenden an Bord gehören beispielsweise (hier weiterlesen).

Print Friendly, PDF & Email
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.
RSS