Vor 20 Jahren wurde Marc Wallert von Terroristen auf eine philippinische Insel entführt und 140 Tage lang als Geisel im Dschungel drangsaliert. Heute weiß er wie kaum ein anderer Bescheid über die Bewältigung von Krisen und lebensbedrohlichen Situationen.

Marc Wallert, geboren 1973, hat Wirtschaftswissenschaften studiert. Er ist psychologischer Berater, Fachmann für Burn-out-Fälle und zertifizierter Resilienz-Trainer. Er hat über 15 Jahre lang für internationale Konzerne gearbeitet – in der Medizintechnik und auch in der Automobilindustrie. Heute berät er Menschen und Organisationen in allen Fragen der Krisenbewältigung. In seinem Buch »Stark durch Krisen« (Econ Verlag, 2020) berichtet er von seinen prägenden Erfahrungen und Überlebensstrategien und auch davon, wie man im privaten und beruflichen Alltag Krisen besteht. Wie er zum Meister wurde in der »Kunst, nicht den Kopf zu verlieren« erzählt er in den Dlf-»Zwischentönen«.

2010-2020, SOUVERÆN. Alle Rechte vorbehalten; all rights reserved.

Print Friendly, PDF & Email
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.
RSS